Konzerte, Lesungen, Informationen

26.11.2019 14.12

Foto von Mari Koskela Mari Koskela

Die Deutsch-Finnische Gesellschaft (DFG) wurde im Jahr 1952 in München gegründet. Sie verbindet Finnen und Finnland-Gesinnte, bringt in Konzerten, Lesungen, Vorträgen und Ausstellungen finnische Kultur nach Deutschland, organisiert Schüleraustausch und informiert die deutsche Öffentlichkeit über Finnland.

Die jetzige Bundesvorsitzende Mari Koskela kam im Studium nach Deutschland, landete irgendwann bei Siemens in Erlangen – und blieb. Sie begrüßt sehr die vielerorts gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen den DFG-Gruppen und den finnischen Gemeinden: “Ich als Vorsitzende kann natürlich nur Empfehlungen aussprechen, aber meines Erachtens haben beide Organisationen genügend gemeinsames, um die Kräfte zu bündeln und zusammen Finnland-Themen nach vorne zu bringen.“

Interview: Ritva Prinz

Mehr über die Deutsch-Finnische Gesellschaft

« Uutislistaukseen