Sasu Konfikurs 2020

Das Zentrum der finnischen kirchlichen Arbeit in Deutschland organisiert schon seit über 30 Jahren Konfirmandenarbeit nach dem finnischen Modell. An unserer Konfirmandenarbeit können alle Jugendlichen mit finnischen Wurzeln teilnehmen, die in Deutschland oder in deutschsprachigen Ländern leben. Am Konfikurs 2020 sind Jugendliche eingeladen, die 2005 oder davor geboren worden sind.

Die Anmeldung erfolgt mit dem Anmeldeformular vom 1.7.-31.10.2019 (Link zum Anmeldeformular unten). Danach ist die Anmeldung nur möglich, wenn noch Plätze frei sind.

Der Konfikurs beginnt mit einem Wochenende zum gegenseitigen Kennenlernen am 28.2-1.3.2020 im Haus Heliand in Oberursel, Nähe Frankfurt.

Die Camps werden in Finnland zusammen mit den Gemeinden in Riihimäki und Ylöjärvi durchgeführt, so dass die Hälfte der Teilnehmenden aus diesen Gemeinden stammt. Das Leben und Lernen auf den Camps geschieht auf zwei Sprachen. Fehlende Finnisch-Kenntnisse sind kein Hindernis für eine intensive Teilnahme!

 

RIIHIMÄKI 24.7.-2.8.2020

Das Camp wird gemeinsam mit der Gemeinde von Riihimäki organisiert. Es findet im Freizeitzentrum Hirvijärvi am See Hirvijärvi statt. Der Konfirmationsgottesdienst findet am Sonntag, den 2.8.2020 in der Kirche von Riihimäki statt. 

YLÖJÄRVI 31.7-9.8.2020 

Das Camp wird gemeinsam mit der Gemeinde von Ylöjärvi organisiert. Das Camp findet im Freizeitzentrum Lempiäniemi am See Näsijärvi statt. Der Konfirmationsgottesdienst findet am Sonntag, den 9.8.2020 in der Kirche von Ylöjärvi statt. 

Melde dich zum Konfikurs 2020 hier an.

Kosten des Konfikurses

Die Teilnahmebeiträge der Jugendlichen, die in Finnland oder Deutschland wohnen, richten sich nach der Kirchenmitgliedschaft der Eltern; d.h. danach, ob sie in einem der beiden Ländern Kirchensteuer bezahlen. Dies liegt daran, dass die evangelischen Kirchen in Deutschland und Finnland unsere Arbeit finanziell tragen. Jugendliche, die in anderen Ländern leben zahlen automatisch den höchsten Beitrag. 

Es bedeutet einen Beitrag in der Höhe von

550 €, wenn kein Elternteil Mitglied einer evangelischen Landeskirche ist

450 €, wenn ein Elternteil Mitglied einer evangelischen Landeskirche ist oder

350 €, wenn beide Eltern Mitglieder einer evangelischen Landeskirche sind.

Der Beitrag beinhaltet das Vortreffwochenende und die Kosten des Konficamps (Unterkunft, Verpflegung, Unterricht und Materialien). Das ZfkA (Zentrum der finnischen kirchlichen Arbeit) trägt die andere Hälfte der tatsächlichen Kosten.


alueen itä ja keski suomalaispappi / finnische Pfarrerin Gebiet Ost und Mitte
+49 173 2445479 +49 30 52684279

Rippikoulu- ja nuorisotyö / Konfirmanden- und Jugendarbeit

Olen Itä- ja Keski-Saksan suomalainen pappi. Työalueeseeni kuuluu neljä seurakuntaa: Berliini, Dresden, Hannover ja Bielefeld. Jumalanpalveluksia ja muuta toimintaa järjestetään näiden lisäksi säännöllisesti myös Braunschweigissa ja Göttingenissä. Välimatkat alueella ovat pitkät, mutta nopeiden junayhteyksien ansiosta yhteydenpito ja toiminta alueella on sujuvaa muutenkin kuin sähköpostitse.

Olen asunut Berliinissä vuodesta 1992 alkaen, opiskellut teologiaa Berliinin Humboldt-yliopistolla ja valmistunut täällä teologian maisteriksi. 1998-2007 toimin Saksan suomalaisen kirkollisen työn nuorisosihteerinä, papiksi minut vihittiin Kuopiossa 1.6.2000. Itä- ja Keski-Saksan pappina olen toiminut vuodesta 2010.

Harrastuksista mainittakoon kaikenlaiset käsityöt ja suurimmista mielenkiinnon kohteista Raamattu ja rikosromaanit.  

Zu meinem Dienstgebiet "Ost und Mitte" gehören vier Gemeinden: Berlin, Dresden, Hannover und Bielefeld. Gottesdienste und andere Aktivitäten werden darüber hinaus auch in Braunschweig und Göttingen organisiert.

Die Entfernungen auf dem Gebiet „Ost und Mitte“ sind sehr groß. Für mich ist es wichtig, den Menschen zu vermitteln, dass die Pfarrerin auch über die Entfernungen hinaus erreichbar ist, wenn ein Mensch oder eine Menschengruppe Unterstützung, Gespräch oder einfach nur die Gegenwart der Pfarrerin braucht. Am besten bin ich per Mail oder über das Handy erreichbar. Ich rufe immer möglichst schnell zurück, wenn man mir eine Nachricht hinterlässt.

Ich lebe seit 1992 in Berlin, habe Theologie an der Humboldt-Universität studiert und hier mein Magister-Examen abgelegt. 1998-2007 habe ich als Jugendreferentin der finnischen Gemeinden in Deutschland gearbeitet, am 01.06.2000 wurde ich in Kuopio ordiniert.

Als Hobby einer Pfarrerin in Reisetätigkeit eignet sich alles, was im Zug ausführbar ist. So stricke ich gern und lese gern schwedische Kriminalromane. Darüber hinaus ist die Bibel eine alte Liebe von mir, der ich gern auch in meinem Dienst nachgehe.

Tytöt istuvat laiturilla